Michael besucht BERGHOFF in den USA

Unser Zerspanungsmechaniker Michael war ab April diesen Jahres für 6 Wochen in unserem Werk in Auburn, USA. Dies war das dritte Mal, dass Michael unsere Kollegen in den USA besucht hat.

Per Direktflug ging es von Düsseldorf nach Atlanta, wo Michael seinen Mietwagen abholen und in sein Hotel nahe BERGHOFF fahren konnte.

Da die USA kein duales Bildungssytem anbietet, hat Michael unsere Kollegen unterstützt und sein langjähriges Know-How weitergegeben. Die Ausbildungen in den USA sind meist entweder praktisch oder theoretisch aber nicht kombinierbar, so wie wir das von dem Dualen Bildungssystem in Deutschland kennen.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied ist, dass der Freitag in unserem Werk in den USA kein Arbeitstag ist. Unsere Kollegen gehen täglich etwa 11 Stunden arbeiten und können somit ihren Freitag Zuhause verbringen.

„Eine sehr saubere, moderne und vor allem klimatisierte Fertigungsanlage sind bei den warmen Temperaturen ein Muss“ – so Michael. Während seines ersten Aufenthaltes hatte Michael die Chance eine Woche lang einen kleinen Roadtrip Richtung Ostküste zu unternehmen. Er durfte sehr viele Erfahrungen sammeln und hat viel von den USA gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.